Moseltalbahn Trier-Bullay (Saufbähnchen)
Moseltalbahn Trier-Bullay        (Saufbähnchen)

Esel

Arbeitstier

Esel sind für mich liebenswerte Tiere und die Bezeichnung"Dummer Esel" werte ich als Missachtung dieses oft vekannten Tieres.

 

 

Auf den Treppenwegen der Ägaisinseln sind Esel auch heute noch als Transporttiere

unentbehrlich wie hier in Katapola(Amorgos) im April 2014

Eselswanderung am 9. August 2014

Wandern mit dem Esel - für uns eine ganz neue Erfahrung -  mit einem Riesenrespekt vor dem Tier, das sich zunächst gar nicht so leicht führen lässt, wie man es sich als Laie  vorstellt.

 

Nach einer  Einweisung durch Frau Ludwig  von der Braubacher Forstmühle und Striegeln der Tiere ging es erst am Stall entlang in Richtung eines Waldweges zum Traberloch. Die erste Bewährungsprobe für uns gab es bei einer sumpfigen Stelle, welche die Esel nicht durchqueren wollten; lieber gingen sie den trockeneren Weg durch das Dornengebüsch, dann den Waldweg hinauf zum ehemaligen Bahndamm der Nassauischen Kleinbahn oberhalb der Haltestelle Zollgrund. Den östlich von Becheln gelegenen Limesturm  erreichten wir zwar nicht, denn Esel haben ihren eigenen Kopf und interessante Pflanzen gab es genug des Wegs, doch wir fanden eine schöne Stelle zum Picknicken und einen Hochsitz, wo wir "unsere" Eselsmädchen sicher festmachen und diese grasen lassen konnten.

 

Auf dem Rückweg liefen die Tiere wesentlich schneller und wir hatten den Eindruck, dass Lisa und Gypsi ihren Stall rochen, denn Gypsi  enzwickelte ungeahnte Kräfte.

 

 Esel sind Steppentiere und bevorzugen trockene Böden und deshalb versuchte Gypi wohl, mich auf die Straße in Richtung Braubach zu drängen, um die noch feuchte Wiese und die Passage durch den Morast zu vermeiden.

 

Für uns eine schöne Wanderung, die wir in der nächsten Zeit auf einem anderen Teil des ehemaligen Bahndamms der Nassauischen Kleinbahn fortsetzen möchten. 

Lisa(links) und Gypsi erholen sich von uns.

Auf dem ehemaligen Bahndamm der Nassauischen Kleinbahn in der Nähe des Traberlochs.Die Esel interessieren sich eher für das Grün am Rande, während ich mir vorstelle, wie die kleinen C-Kuppler die Steigung in Richtung Hinterwald hinauf schnaubten.

Links am Baum eine der sehr informativen Tafeln der geschichte der NK. Ich empfehle jedem diesen Weg zu laufen.

Was ist neu?

Moselbahn im Modell-Bahnhof Mülheim 1:87  18.12.2016

Luftaufnahme von Reil 25.09.2016

Luftaufname der Kiesbaggerei unter Mehringer Bilder-eingefügt am 06.07.2016

Weinkehrstation Merl(Bahnhof Merl) aktualisiert  am 23.09.2016

Karte um 1900 - eingefügt am 13.6.2016

Moseltalbahn Bahnhöfe Merl und Zell eingefügt 26.05.2016

15. Internationale Lahnsteiner Modellbahntage am 4. und 5. März 2017 - aktualisiert am 13.6.2016

Eselswanderung auf ehemaligem Bahndamm der Nassauischen Kleinbahn  Forstmühle bei Braubach(Siehe Esel!)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Helmut Reichelt